TARGET

THOSE IN NEED

"Target those in need" steht für die Fokussierung des Geschäftsmodells auf Kunden, die von der Krise besonders stark getroffen sind. Kunden können direkt (z.B. als Teil einer Risikogruppe) oder indirekt (z.B. durch die wirtschaftlichen Folgen einer Krise) von der Krise betroffen sein. Das Geschäftsmodell wird an die spezifischen Bedürfnisse dieser Kundengruppe angepasst.

TIPPS UND TRICKS BEI DER ANWENDUNG

Krisen verlaufen in mehreren Phasen und in jeder Phase können andere Menschen stärker/ weniger stark von den Folgen betroffen sein. Bedenken Sie bei Umsetzung, wie langlebig die Fokussierung auf eine spezifische Kundengruppe ist. Ergebit sich daraus möglicherweise langfristig ein neues Standbein für Ihr Unternehmen? 

Wir leben in einem Sozialstaat, der viele Hilfen anbietet. Zudem kümmern sich viele soziale Einrichtungen. Bedenken Sie bei der Umsetzung Alternativangebote und analysieren Sie, wie Sie einen Mehrwert schaffen für den diese Kundengruppe bereit ist zu zahlen. 

UNTERNEHMENSBEISPIELE

In der Wirtschaftskrise führte MCDonalds das 1$ Menü ein, um auf die gesunkene Kaufkraft seiner Kunden zu reagieren. 

MCDONALDS

Die Corona-Pandemie trifft vor allem Risikogruppen, die sich aktuell besonders isolieren müssen. Viele haben keine Verwandten, die ihnen bei den Einkäufen unterstützen können. Es haben sich daher schon einige Intitiativen gegründet, die es sich zur Aufgababe gemacht haben den Menschen in Isolation zu helfen. 

Ebenfalls in der Wirtschaftskrise sanken bei Absatzzahlen von Joghurt bei Danone. Danone war als Premiumhersteller bekannt. Durch die verringerte Kaufkraft der Kunden wechselten diese vom Premium- auf ein No-Name-Produkt. Danone reagierte mit dem Eco-Pack, einem Joghurt, der wesentlich günstiger angeboten wurde und konnte so seinen Marktanteil erhöhen. 

Nachbarschafts-

hilfe

DANONE

Dieses Geschäftsmodell lässt sich gut mit dem Modell Philantrophy kombinieren. Schauen Sie sich die Beispiele an. 

Helfen Sie anderen Unternehmen das richtige Geschäftsmodell zu finden und bewerten Sie dieses Geschäftsmodell: 

KOMMENTARE ANDERER NUTZER

Sie haben Fragen, Anregungen oder Ideen als Erweiterung für dieses Geschäftsmodell? Schreiben Sie es in die Kommentare