ONLINE SHOP

Können Kunden das Geschäfts nicht (mehr) physisch besuchen, bietet ein Online Shop die Möglichkeit, das Produktangebot online zu erkunden und Bestellungen aufzugeben. Dabei bildet ein Unternehmen seinen Handel über eine Internetwebseite ab. Kunden können den Online Shop unabhängig von Ladenöffnungszeiten besuchen, was ein Vorteil gegenüber dem klassischen Handel in Geschäften darstellt. Zudem kann das Unternehmen über den Online Shop zahlreiche, auch überregionale, Kunden erreichen. Online Shops können durch Funktionen wie Produktbewertungen und Empfehlung von Artikeln ergänzt werden.

Helfen Sie anderen Unternehmen das richtige Geschäftsmodell zu finden und bewerten Sie dieses Geschäftsmodell: 

UNTERNEHMENSBEISPIELE

Die Inhaberin des Dekoartikel-Ladens hat ihre Produkte aus dem Geschäft fotografiert und sowohl auf ihre Internetseite, als auch die Facebook-Seite gestellt und mit Preisen versehen. Kunden können per E-Mail oder Facebook-Nachricht unkompliziert Produkte bestellen. Die Inhaberin liefert die Bestellungen persönlich in der Stadt aus.

CAROS 

LÄDCHEN

TIPPS UND TRICKS BEI DER ANWENDUNG

Wenn Sie nur kurzfristig auf den Vertiebskanal eines Online Shops setzen wollen, greifen Sie auf eine möglichst simple Lösung zurück. Fotografieren Sie Ihre Produkte und bewerben diese in sozialen Netzwerken, wie Instagram oder Facebook. Soziale Medien ermöglichen eine zielgerichtete Anprache Ihrer Kunden (z.B. weil Ihre Kunden Ihrem Social Media Profil folgen).

Nutzen Sie vorhandene Plattformen, um Ihre Produkte online zu verteiben. Beispiele sind Ebay, Amazon und Etsy.

Nutzen Sie Dienstanbieter, um Ihren Online Shop aufzusetzen. Zum Teil gibt es lokale, kostenlose Unterstützung in Krisenzeiten. Hier ein Beispiel aus München: https://miagehn.online

KOMMENTARE ANDERER NUTZER

Sie haben Fragen, Anregungen oder Ideen als Erweiterung für dieses Geschäftsmodell? Schreiben Sie es in die Kommentare