Self-

Service

Beim "Self-Service" übernehmen Kunden einen Schritt in der Wertschöpfungskette selbst. Digitale Technologien erleichtern dabei das Einbinden von Kunden. Bezahlprozesse können beispielsweise vom Kunden selbst durchgeführt werden, so kommt der Kunde in diesem Schritt nicht mehr mit dem Personal in Berührung. Kunden können auch Schritte der Wertschöfungskette über Smartphoneanwendungen oder automatisierte Services übernehmen, wie zum Beispiel im Online-Banking. Durch den Einsatz von Self-Services können Personalkosten reduziert werden. Diese Einsparungen können dem Kunden in Form eines günstigeren Preises weitergegeben werden.

UNTERNEHMENSBEISPIELE

Der Düsseldorfer Blumenladen bindet Blumensträuße und stellt diese vor seinem Geschäft aus. An der Außenwand des Geschäfts ist ein EC-Kartengerät angebracht, daneben eine Anleitung für den Bezahlvorgang. Kunden können sich einen Strauß aussuchen und diesen unkompliziert draußen mit der Karte bezahlen. Der Verkauf erfolgt auf Vertrauensbasis.

Tannen-

diele

In den Einkaufsmärkten von Rewe findet man vermehrt Selbstbedienungskassen. An diesen können Kunden ihre Waren selbst einscannen und anschließend in bar oder mit Karte bezahlen. Ob jeder Artikel richtig erfasst worden ist, wird mit Hilfe einer Waage kontrolliert.

TIPPS UND TRICKS BEI DER ANWENDUNG

Versuchen Sie zu überlegen, welchen Teil der Wertschöpfungskette Sie an Kunden auslagern können. Insbesondere der Bezahlvorgang lässt sich beispielsweise gut an Kunden weitergeben. 

Überlegen Sie, ob Sie Produkt(-kombinationen) so fertig stellen können, dass sie vom Kunden nur noch bezahlt werden und mitgenommen werden können. Mehr Infos finden Sie auch in dem Geschäftsmodellmuster "Pick-Up".

Helfen Sie anderen Unternehmen das richtige Geschäftsmodell zu finden und bewerten Sie dieses Geschäftsmodell: 

KOMMENTARE ANDERER NUTZER

Sie haben Fragen, Anregungen oder Ideen als Erweiterung für dieses Geschäftsmodell? Schreiben Sie es in die Kommentare

REWE